Sie befinden sich hier: Startseite
suche

Neuanfang

"Immer, wenn es Gott gefiel, auf Erden etwas Grosses zu tun, hat er mehr oder weniger den Pfad des Gewohnten verlassen."

John Wesley (1703 - 1791)

Freitag 11. Januar 2019 09:41Alter: 70 days
/ Kategorie: Aus den Gemeinden

Methodistisches «Hoffnungszentrum» am Zürichsee wird am 19. Januar eröffnet

Mit der Vernissage zur Kunstausstellung mit Bildern des japanischen Künstlers WATANABE Soichi eröffnet am 19. Januar das «Zentrums für christliche Spiritualität Zürichsee» in den Räumen der Evangelisch-methodistischen Kirche (EMK) in Küsnacht. Dies ist der Auftakt zu einer Reihe von Anlässen im Jahr 2019.

(Bild: zVg)

In der Kapelle der methodistischen Gemeinde in Küsnacht wird am 19. Januar das «Zentrum für christliche Spiritualität Zürichsee» eröffnet. Pfarrer Stephan Johanus hat das Zentrum mit dem Vorstand des EMK Bezirks Zürich-Ost ins Leben gerufen.

 

Das Leben ganzheitlich verstehen
Nach dem Willen der Initianten soll mit dem neu eingeweihte Zentrum für christliche Spiritualität ein Forum entstehen für Menschen, die daran interessiert sind, das Leben, den Glauben und sich selbst aus ganzheitlicher Perspektive zu verstehen. Dazu bietet das Zentrum Einführungen in die reiche abendländische Tradition mystischer Glaubenskonzepte. Die Angebote werden zu einer ganzheitlichen Erfahrung geistlicher Inhalte hinführen und deren Einübung unterstützen. Die Besucher/innen werden eingeladen, sich auf dem Weg zur persönlichen Sinnfindung mit anderen auszutauschen.

 

Glaube wird erfahrbar
Unterstützt wird das Konzept vom Vorstand des Bezirks der EMK Zürich-Ost, zu dem die Kapelle in Küsnacht gehört, und von der Kirchgemeinde in Küsnacht selbst. Die Koordination der Arbeit liegt weitgehend in den Händen des örtlichen Methodistenpfarrers Stephan Johanus.
«Wir haben eine Reihe von Theologen und Laien gefunden, die an Fragen einer gelebten christlichen Spiritualität interessiert sind, und können so ein spannendes Programm (VERLINKEN) anbieten», sagt Pfarrer Johanus. Für ihn bedeutet Spiritualität, Erfahrbarkeit des Glaubens - und von neuer Hoffnung zu sprechen. «Wir denken, dass auch in Zukunft noch Experten mit ihrem Wissen und interessierte Menschen mit ihren Erfahrungen und Themen auf uns zukommen werden», sagt Stephan Johanus.

 

Ein Zentrum der Hoffnung
Im Zentrum wird auch die Kunst eine wesentliche Rolle spielen, wie jetzt bei der Eröffnung mit den Werken von WATANABE Soichi. «Durch die Kunst werden Menschen inspiriert, erfahren neue Hoffnung und machen Transzendenzerfahrungen», sagt Johanus. Später soll ein Trägerkreis für das Zentrum gebildet werden. Das Anliegen der Verantwortlichen ist, dass daraus ein «Hoffnungszentrum» wird, an dem Menschen neue Hoffnung und Perspektiven für das Leben bekommen.

 

Auftakt zu vielfältigen Anlässen
Für den 19. Januar ist die Vernissage zur Kunstausstellung «Erzähl mir vom Leben» mit 12 Bildern des christlichen japanischen Künstlers WATANABE Soichi geplant. Weitere Anlässe wie Vorträge, Übungen, Konzerte, Glaubenskurse sind geplant, die auf unterschiedliche Weise Zugänge zur christlichen Spiritualität eröffnen.

 

Das Programm als PDF

 

Im Überblick

Eröffnung des «Zentrums für christliche Spiritualität Zürichsee»
und Vernissage der Kunstausstellung «Erzähl mir vom Leben»
19.1.2019, 17.00 Uhr
Evangelisch-methodistische Kirche Küsnacht
Obere Heslibachstrasse 3
8700 Küsnacht
Kontakt: Pfr. Dr. Stephan Johanus (E-Mail)

 

Stephan Johanus / S.F.


News EMK Schweiz

21.03.2019

Generalkonferenz: Beschlüsse und offene Fragen. Ein Überblick.

Methodist/innen weltweit loten in Gesprächen miteinander aus, welche Konsequenzen die...

20.03.2019

Zum Tod des ehemaligen Bischofs Armin Härtel

Am 14. März 2019 verstarb Armin Härtel im Alter von 90 Jahren. Der in Chemnitz im Ruhestand lebende...

19.03.2019

Wann beginnt der Tag? - Texte und auserlesene Musik in Strengelbach

Das «Duo Linden-Thé» wird am Sonntag, 24. März, auserlesene Spezialitäten für Blockflöte und...

United Methodist Church